logo_ca-gold_edited.png

KÖRPER

SPECIALS

© 2019 by Sofia Raptis  |  Impressum  |. Datenschutz

MICRODERMABRASION

Die Microdermabrasion sorgt für feinporige

und glatte Haut, verringert die Faltentiefe

und stimuliert die hauteigene

Kollagen- und Elastinproduktion.

"Gerne berate ich Sie persönlich zu
einer Microdermabrasion."

    Dr. med. Katharina Brüggemann

Was ist eine Microdermabrasion?
Bei der Microdermabrasion wird apparativ die oberste Hautschicht abgetragen. Es werden abgestorbene Hautzellen mittels eines feinen Diamantaufsatzes unter Vakuum entfernt.
 


Was bewirkt eine Microdermabrasion?
    •   feinporige und glatte Haut
    •   Abnahme der Faltentiefe
    •   erhöhte Hautfestigkeit
    •   Stimulierung der hauteigenen

         Kollagen- und Elastinproduktion
    •   verbesserte Wirkstoffaufnahme aus

         Kosmetika
    •   Verbesserung von Narben und

         Dehnungsstreifen
    •   Sofort-Lifting-Effekt
 


Was kann mit Microdermabrasion behandelt werden?
    •   Großporigkeit
    •   Falten
    •   Akne, Mitesser
    •   Pigmentstörungen
    •   Narben
    •   Dehnungsstreifen
    •   Vorbereitung für Aufnahme von

         Wirkstoffen
 


Wie verläuft eine Microdermabrasion?
Nach manueller Reinigung der Haut von Make-up und Verschmutzungen sowie Desinfektion beginnt die Microdermabrasion. Dabei wird die Haut im Gesicht in mehreren Durchgängen abgeschliffen. Anschließend erfolgen Maske und Abschlusspflege.  
 


Welche Nebenwirkungen hat eine Microdermabrasion?
Nach einer Microdermabrasion können Rötung und Trockenheitsgefühl auftreten. Wir empfehlen die Verwendung geeigneter Pflegeprodukte.
 


Was ist nach einer Microdermabrasion zu beachten?
Nach der Microdermabrasion sollte für 48 Stunden auf Schwimmbad, Solarium und Sauna verzichtet werden. Zudem sollte möglichst 2 Tage auf die Verwendung von Make-up verzichtet werden. Zusätzlich muss eine Lichtschutzcreme mit mindestens SPF 30 verwendet werden.
 


Wann kann eine Microdermabrasion nicht durchgeführt werden?
    •   Entzündliche Hautveränderungen
    •   Akute bakterielle oder virale

         Infektionen
    •   aktiver Herpes
    •   Rosacea
    •   Atopisches Ekzem
    •   regelmäßige Einnahme von Steroiden
    •   Einnahme von Retinoiden bei Akne und

         12 Monate danach
    •   Warzen und Nävuszellnävi
    •   hypertrophe Narben und Keloide
    •   frische Narben und Wunden
    •   Neoplasien und Tumore
 
 

Wie viele Behandlungen mit Microdermabrasion werden empfohlen?
Es werden als Kur 5 – 6  Behandlungen in wöchentlichen Abständen empfohlen. Anschließend sind monatliche Anwendungen optimal.
 


Was kostet eine Behandlung mit Microdermabrasion?
Eine Behandlung mit Microdermabrasion kostet ab 69 Euro.