logo_ca-gold_edited.png

KÖRPER

SPECIALS

© 2019 by Sofia Raptis  |  Impressum  |. Datenschutz

"Gerne berate ich Sie persönlich
zu einer  Po-Straffung ohne OP."

    Dr. med. Katharina Brüggemann

Was versteht man unter einer Po-Straffung ohne OP?
Unter einer Po-Straffung ohne OP versteht man ein minimal-invasives Verfahren zur Straffung des Bindegewebes.
 


Was ist Sculptra®?
Sculptra® ist eine injizierbare Poly-L-Milchsäure, die unter die Haut in das Gewebe gespritzt wird.
 

Wie wirkt Sculptra®?
Sculptra® regt nach Injektion die Produktion von neuem Kollagen in den Bindegewebszellen an. Eingefallene Gesichtspartien wirken wieder jung und frisch, gleichzeitig verbessert sich die Elastizität und Dichte des Gewebes sowie die Festigkeit der Haut. Aber auch im Körperbereich kann Sculptra® zum Gewebeaufbau bei Volumendefiziten eingesetzt werden.

 


Was wird mit Sculptra® behandelt?
Sculptra® ist auf Grund seiner Eigenschaft des Gewebeaufbaus besonders zum Füllen eingefallener Körperbereiche sowie zur Straffung und Liften von Gewebe geeignet.  

 


Welche Bereiche können mit Sculptra® behandelt werden?
Po
Cellulite
Gesicht
Hals
Dekolleté
Narben


Wie verläuft eine Behandlung mit Sculptra®?
Nach Reinigung und Desinfektion der zu behandelnden Region, wird auf Wunsch eine Betäubungscreme aufgetragen. Nach kurzer Einwirkzeit die Injektion von  Sculptra® mit mehreren kleinen Einstichen. Anschließend wird der behandelte Bereich für 2 Minuten kreisförmig massiert und bei Bedarf die Behandlungsregion gekühlt.


Wann und wie lange wirkt Sculptra®?
Sculptra® ist kein reines Füllmaterial mit Sofortwirkung. Direkt nach der Behandlung ist ein Ergebnis ersichtlich. In den nächsten zwei bis drei Wochen wird die Flüssigkeit der Sculptra® Lösung jedoch resorbiert, und der stimulierende Effekt der Substanz beginnt mit dem Gewebeaufbau. Aus diesem Grund dauert es ungefähr 2 – 3 Monate bis das Endergebnis sichtbar wird.
 


Ist man nach einer Behandlung mit Sculptra® gleich wieder gesellschaftsfähig?
Das einzige, was man möglicherweise nach einer Behandlung mit Sculptra® sieht, können die kleinen Einstichstellen und kleine Blutergüsse sein. Diese sind vorübergehend.
 


Was muss man vor und nach der Sculptra® beachten?
Auf blutverdünnende Medikamente sollte möglichst 2 Wochen vor der Behandlung verzichtet werden, um das Risiko von Blutergüssen zu minimieren. Nach der Behandlung sollte für circa 2 Wochen auf Sauna, Dampfbad, eisige Temperaturen oder UV-Strahlung durch Sonne oder Solarium verzichtet werden. Auch schwere körperliche Arbeiten und Sport in den ersten 10 Tagen nach der Behandlung sowie kosmetische Behandlungen an den ersten beiden Tagen nach der Behandlung sind zu vermeiden. Zudem sollte in den nächsten 5 Tagen ungefähr 3 - 4 Mal täglich die behandelte Region kreisförmig massiert werden.
 


Was sind die Risiken und möglichen Nebenwirkungen durch Sculptra®?
Nach der Behandlung mit Sculptra® können vorübergehend leichte Rötung, Brennen oder Schwellung sowie kleine Blutergüsse sichtbar sein. Diese Nebenwirkungen sind in der Regel nur vorübergehend. Seltene bis sehr seltene Nebenwirkungen sind Pigmentstörungen, entzündliche Reaktionen, allergische Reaktionen, Abszesse, Blasen- und Knötchenbildung, Infektionen, Verhärtungen, Migration / Dislokation des Füllmaterials und leichte grippeähnliche Beschwerden.
 
 

Wann darf eine Behandlung mit Sculptra® nicht durchgeführt werden?
Grundsätzlich muss man auf eine Sculptra®-

Behandlung verzichten bei:
    •    Allergie gegen Inhaltsstoffe
    •    Akute oder chronische

          Hauterkrankungen im zu

          behandelnden Bereich

         (z. B. Herpes, Akne)
    •    Autoimmunerkrankungen wie

          z.B. Rheuma oder Morbus Crohn
    •    Immunsuppression
    •    Keloidneigung
    •    Einnahme von Blutverdünnern,

          nichtsteroidalen

          Entzündungshemmern
    •    Gerinnungsstörungen
    •    Zeitnahe Dermabrasion,

          Laserbehandlung oder chemische

          Peelings
    •    Schwangerschaft oder Stillzeit
    •    Kinder und Jugendliche unter

          18 Jahren
 


Was kostet eine Behandlung mit Sculptra®?
Eine Behandlung mit Sculptra® kostet je nach Menge ab 400 Euro.