Titel5

NASENKORREKTUR

Harmonische Gesichtszüge durch eine individuelle

Anpassung der Nasenform

Kurzinfo

Ziel:

Behandlungsart:

 
Behandlungsdauer:

Klinikaufenthalt:

Anästhesie:

 
Ausfallzeit:

Wirkdauer:

Ästhetische Korrektur der Nase

 

opertaiv

1-3 Stunden

ambulant oder stationär

Dämmerschlaf oder Vollnarkose

1-2 Wochen

dauerhaft

9578EA3F-FB3F-4360-B4D3-47F1433EA0AB_edited_edited_edited.jpg

Dr. med. Omid Barahmand Pour

"Gerne berate ich Sie persönlich
zu einer Nasenkorrektur."

    Dr. med. Omid Barahmand Pour

Facharzt für Mund-, Gesichts- und Kieferchirurgie

Was versteht man unter einer operativen Nasenkorrektur?

Bei einer operativen Nasenkorrektur, auch als Rhinoplastik bezeichnet, handelt es sich um einen chirugischen Eingriff zur Korrektur von knorpeligen oder knöchernen Anteilen der Nase. Die Nase kann sowohl verkleinert, vergrößert als auch in ihrer Form verändert werden. Dabei können auch Nasenlöcher und Nasenspitze korrigiert werden. In den häufigsten Fällen wird die Operation aus ästhetischen Gründen durchgeführt. Bei Vorhandensein einer funktionellen Nasendeformität, wie beispielsweise eine gekrümmte Nasenscheidewand, kann die eingeschränkte Atemfunktion im Rahmen der ästhetischen Operation zusätzlich korrigiert werden.

Für wen ist eine operative Nasenkorrektur geeignet?

Eine Nasenkorrektur eignet sich für Männer und Frauen, die mit ihrer Nase aus ästhetischer oder auch funktioneller Sicht unzufrieden sind. Die Nasendeformität kann hierbei angeboren oder erworben sein. Grundvoraussetzung für diesen Eingriff ist ein guter allgemeiner Gesundheitszustand.


Zu den typischen Nasendeformitäten gehören:
• Höckernase: Nasenrücken verläuft uneben
• Sattelnase: Einsenkung im mittleren Drittel des Nasenrückens
• Schiefnase: Asymmetrie von Nasenrücken oder Scheidewände, Nase verläuft schief
• Breitnase: Nase ist proportional zum Gesicht zu breit
• Langnase: Nase ist proportional zum Gesicht zu lang
• Ballonnase: Nasenflügel besonders ausgeprägt
• Nasenspitze: hängend, aufsteigend oder zu breit

Was kann bei einer operativen Nasenkorrektur behandelt werden?

Durch spezielle Instrumente können eine Vielzahl an Nasendeformitäten korrigieren werden. Bei einer Höckernase wird das überschüssige Knorpel- und Knochengerüst abgetragen, eine Breitnase wird verschmälert und eine zu lange Nase gekürzt. Zudem können auch zu große Nasenflügel verkleinert und die Nasenspitze neu geformt werden. Bei Sattelnasen kann durch eine Knorpeltransplantation fehlendes Gewebe am Nasenrücken aufgebaut werden. Schiefnasen weisen oft auch eine Schiefstellung der Nasenscheidewand auf, die zu einer erschwerten Nasenatmung führen kann. In diesem Fall muss sowohl die Nasenscheidewand wie auch das Nasengerüst begradigt werden.

 

Wie verläuft eine operative Nasenkorrektur?

Die operative Nasenkorrektur erfolgt in der Regel in Vollnarkose. Hierbei empfiehlt sich ein stationärer Aufenthalt von 1 - 2 Tagen. In einigen Fällen ist auch eine lokale Betäubung oder ein Dämmerschlaf bei einem ambulanten Aufenthalt möglich, z. B. bei kleineren Korrekturen der Nasenspitze. In der Regel dauert eine Rhinoplastik, je nach Umfang und
Schwierigkeitsgrad, circa 1 - 3 Stunden. Je nach Ausgangslage wird entweder die geschlossene oder die offene Operationstechnik durchgeführt. Nach Modellierung der Nase werden die Schleimhäute und Hautanteile wieder präzise aneinander gelegt und mit sehr dünnen, selbst auflösenden Fäden vernäht. Anschließend wird das Naseninnere mit weichen Nasentamponaden stabilisiert. Zum Schluss wird die Nasenhaut mit dünnen Pflasterstreifen befestigt und die Nase mit einer Gips- oder Kunststoffschiene gestützt.

 

Welche unterschiedlichen Operationstechniken gibt es?

Im Allgemeinen werden zwei verschiedene Operationstechniken unterschieden:


1. Geschlossene Technik
Die geschlossene Rhinoplastik wird häufig zur Korrektur der Nasenscheidewand, wie auch
bei leichten Unebenheiten des Knochens angewandt. Auch Knorpeltransplantationen können mit dieser Technik zur Korrektur einer zu kleinen Nase durchgeführt werden. Der Vorteil dieser Technik ist, dass die Schnittführung in Inneren der Nase, entlang der Nasenschleimhaut erfolgt. Dadurch entstehen keine sichtbaren Narben. Für komplexere Rhinoplastiken benötigt der Operateur jedoch eine bessere Sicht auf das Operationsfeld. Hierfür bietet sich die offene Technik an.


2. Offene Technik
Bei der offenen Technik wird ein kleiner Schnitt am Nasensteg, sowie im Inneren der Nase gesetzt. Danach wird die Haut vom Nasengerüst angehoben, wodurch eine präzise Darstellung des Knochen- und Knorpelgerüsts ermöglicht wird. Anschließend kann der Operateur mit der Modellierung der Nase beginnen. Bei einer sekundären Nasenkorrektur wird die Rhinoplastik meistens mit der offenen Technik durchgeführt.

 

Was muss vor einer operativen Nasenkorrektur beachtet werden?

Zwei Wochen vor dem Eingriff sollten keine blutverdünnenden Medikamente eingenommen werden. Um Risiken einer Wundheilungsstörung zu verringern sollte 2 Wochen vor der OP kein Alkohol getrunken und 4 Wochen auf das Rauchen verzichtet werden. Wird die Nasenkorrektur in Vollnarkose durchgeführt, sollten Sie mindestens 6 Stunden vor dem Eingriff keine feste Nahrung mehr zu sich nehmen. Klare Flüssigkeiten wie Wasser oder ungesüsster Tee dürfen bis zu 2 Stunden vor der OP in kleinen Mengen getrunken werden.

 

Was muss nach einer operativen Nasenkorrektur beachtet werden?

Nach der Operation verbleibt der Nasengips- oder Verband je nach Umfang des Eingriffes für 7 - 14 Tage. Nach ein bis zwei Wochen wird das Nahtmaterial je nach Nahttechnik entfernt. Um das Nachblutungsrisiko auf ein Minimum zu reduzieren, sollte auch nach der Operation auf gerinnungshemmende Medikamente verzichtet werden. Zudem sollte in einer leicht erhöhten Position des Oberkörpers geschlafen werden, um Schwellungsneigungen entgegen zu wirken. Die noch unausgeheilten Knochenstrukturen sind noch sehr sensibel und verformbar, weshalb für 3 Monate keine Brille getragen werden sollte. Zu beachten ist zudem, dass die Nase für mindestens zwei Wochen nicht geschnäuzt werden darf. Um verstärkten Schwellungen entgegen zu wirken, sollte in den ersten 3 Monaten auf jegliche  Art von Hitze wie Sauna, Solarium, körperliche Anstrengungen, heißes Duschen etc. Verzichtet werden. Auch sollte man sich für mindestens 3 Monate vor direkter Sonneneinstrahlungen schützen um Schwellungen, Pigmentstörungen und verstärkte Narbenbildung zu vermeiden. In den ersten 2 - 3 Wochen sollte gänzlich auf Nikotin und Alkohol verzichtet werden, da dies Wundheilungsstörungen beeinträchtigen kann.

Wann ist man nach einer operativen Nasenkorrektur wieder gesellschaftsfähig?

Nach einer operativen Nasenkorrektur ist man je nach Art und Umfang des Eingriffs nach etwa 1 - 2 Wochen wieder gesellschaftsfähig.

 

Wann kann nach einer operativen Nasenkorrektur wieder Sport betrieben werden?

In den ersten Wochen nach einer operativen  Nasenkorrektur ist die Nase noch empfindlich. Körperlich anstrengende Aktivitäten, die zu einer Erhöhung des Blutdrucks führen, können zu einer verzögerten Abschwellung oder erneuten Anschwellung der Nase führen. Nach ca. 2 bis 3 Wochen können leichte sportliche Aktivitäten (z. B. Radfahren) wieder aufgenommen werden und vorsichtig gesteigert werden. Jedoch sollte Sport mit Maximalbelastung für 12 Wochen gemieden werden. Auf körperliche Betätigungen und Sportarten bei denen ein erhöhtes Risiko eines Schlages auf die Nase besteht ( z. B. Ballsportarten) sollten für mindestens 6 Monate verzichtet werden.

Wann und wie lange ist das Ergebnis einer nach operativen Nasenkorrektur sichtbar?

Nach circa 2 bis 3 Wochen sind Schwellungen und Blutergüsse deutlich rückläufig und die Kontur der neuen Nase bereits erkennbar. Das endgültige Ergebnis ist in der Regel nach 6 bis 12  Monaten sichtbar, nachdem auch die restlichen leichten Schwellungen vollständig abgeklungen sind. Das Resultat nach einer Nasenkorrektur ist dauerhaft.

Bleiben nach einer operativen Nasenkorrektur Narben zurück?

Ob nach einer Nasenkorrektur Narben zurückbleiben hängt im Wesentlichen von der Operationsmethode ab. Bei der geschlossenen Methode erfolgt die Schnittführung von innen, wodurch sich keine Narben bilden. Bei der offenen Methode wird ein kleiner Schnitt am Nasensteg gesetzt, wodurch sich später an dieser Stelle eine kleine Narbe bilden wird. Diese ist meist bereits nach drei bis vier Wochen kaum noch sichtbar. In einigen Fällen müssen zudem die Nasenflügel mit einem Hautschnitt verkleinert werden. Die Narben verheilen meist unsichtbar in den Falten der Nasenflügel.

Wie hoch sind die Kosten für einer operativen Nasenkorrektur?

Die Kosten für eine Nasenkorrektur betragen je nach Aufwand ab 4.500,- Euro und müssen bei ästhetischen Nasenkorrekturen vom Patienten selbst getragen werden. Im Fall einer medizinischen Notwendigkeit (z. B. Anomalien der Nasenscheidewand mit Atembehinderung) kann ein Antrag für eine Kostenübernahme bei der Krankenkasse gestellt werden.

 

Gibt es Möglichkeiten eine operative Nasenkorrektur zu finanzieren?

In unserer Klinik besteht eine Finanzierungsmöglichkeit über das Kreditinstitut Medipay. Gernhändigen wir Ihnen die Kontaktdaten sowie den Finanzierungsantrag aus.